Andreana Dobreva TRANS/ROKOKO - 5.-7.12.2019

Aktualisiert: Apr 5


Malerei von einer furiosen Dynamik und Sinnlichkeit, die schlichtweg überwältigt. Andreana Dobreva gestaltet Leinwände von magischer Anziehungskraft. Zwischen Figuration und Abstraktion oszillierend, verstrickt Ihre Malerei den Betrachter in raffinierte visuelle Welten, in denen ein scharfsinniges Arrangement von Form-Ornamentik und Farbenspiel zu einem optischen Feuerwerk verschmelzen.


Über die künstlerischen Mittel der Verfremdung, der Hell-Dunkel-Kontrastierung sowie der kompositorischen Zuspitzung setzt sich Dobreva dezidiert mit der Malerei des Rokokos auseinander. Im Vordergrund steht für sie die Sinnlichkeit des Wahrnehmungsmoments, die sie in der Synthese von tradierten Formen jener Epoche und der eigenen malerischen Verdichtung heraufbeschwört. Dabei arbeitet Dobreva nicht einfach mit Zitaten, sondern geht von real existierenden Werken des Rokokos aus, die sie in der Gänze transformiert.

Ihre Darstellungen wirken oftmals ephemer, wie eine Momentaufnahme oder ein flüchtiger Augenblick. Figuren und Szenen sind nur fragmentarisch zu erkennen und gehen in amorphen Farbmassen auf. Dobrevas virtuoser Umgang mit Farbe, ihr subtil arrangiertes Spiel mit Licht und Schatten verleihen ihren Werken eine eigene stoffliche Qualität. Es geht nicht um das Erkennen, sondern um das reine Erleben – die pure Sinnlichkeit. Am deutlichsten wird dies in ihren Porträts, die ihrer ureigensten Funktion, der Repräsentation, beraubt erscheinen. Person, Geschlecht oder Stand sind nicht mehr eindeutig identifizierbar, die Erscheinungen avancieren zu einem reinen Wechselspiel zwischen Farbe und Form sowie Licht und Schatten.

Vernissage am Donnerstag, 5. Dezember 2019 von 18-21:30 Uhr, Westermühlstr. 3, München.

Die Ausstellung ist zusätzlich geöffnet am 6. und 7. Dezember 2019 von 11-18 Uhr. 

English Version


Furiously dynamic and sensual painting that simply overwhelms: Andreana Dobreva creates canvases of spellbinding fascination. Oscillating between figuration and abstraction, her painting entraps the viewer in ingenious visual worlds, in which an astute arrangement of shape ornamentation and color interplay merge to become an optical firework.

Via the artistic means of alienation, light/dark contrasts and compositional extremes, Dobreva firmly gets to grips with the painting of the rococo. At the forefront for her is the sensuality of the moment of perception that she evokes in the synthesis of traditional shapes from that epoch and her own pictorial concentration. Yet Dobreva does not simply work with quotations, but takes rococo works in actual existence as her starting point, transforming them in their entirety.

Her representations often seem ephemeral, like a snapshot or a fleeting moment. Only fragments of figures and scenes can be recognized, panning out into amorphous applications of paint. Dobreva’s virtuoso handling of color and the way she subtly plays with light and shadow, give her works a material quality of their own. It is not about recognition, but about the pure experience – pure sensuality. This becomes clearest in her portraits, which seem to be robbed of their most basic function: representation. Person, gender and standing are no longer clearly identifiable. The figures evolve into a pure interplay of color and shape, light and shadow.

Preview takes place Thursday, December  5, 2019 from 6pm to 9.30pm, Westermühlstr. 3, Munich.

The exhibition will be continue December 6 - 7, 2019 from 11am to 6pm.

© 2019 by HELDENREIZER Contemporary GmbH, München . Impressum