Marten KIRBACH

In einer Alltagswelt, die durch Beschleunigungserfahrungen, virtuelle Realitätskonstrukte und die Zerrissenheit von Innen und Außen geprägt ist, fordern Martin Kirbach's abstrakten Werke zur unbedingten Kontemplation und der Hinterfragung der eigenen Wahrnehmung auf. Kirbach stellt dem Betrachter in der kritischen Auseinandersetzung mit der Malerei per se und ihrer Mittel, eine ebenso ambivalente Bildwirklichkeit gegenüber, die mit ihren Überlagerungen, perspektivischen Brüchen, räumlichen Verspannungen, Überschneidungen und Durchdringungen das Verhältnis Wahrnehmung und Wirklichkeit, von Abbild und Bild, von Illusion und Realität neu auszudifferenzieren versucht.

Ausstellungen bei HELDENREIZER

  • 04/2018 - "NEUE DIALOGE", 26.-28.04.2018 in München

Vita

  • Geb. 1981 in Görlitz

  • Lebt und arbeitet in Dresden

  • 2000 Studium im Fachbereich Malerei/Grafik bei Elke Hopfe, Siegfried Klotz, Günther Hornig und Ralf Kerbach, Hochschule für Bildende Künste Dresden

  • 2006 Diplom in Malerei/Grafik und Meisterschüler bei Prof. Ralf Kerbach, Hochschule für Bildende Künste Dresden

Publikationen

  • 2018 - Marcus Trautner (Hg.): NEUE DIALOGE - Tibor Pogonyi, Marten Kirbach, HELDENREIZER Junge Kunst 2018, ISBN 978-3-9819524-1-4

© 2019 by HELDENREIZER Contemporary GmbH, München . Impressum